Mithelfen - Wissenswertes für Mieter

Welche Aufgaben fallen an?

Welche Vermieter haben Bedarf an Wohnpartnerschaften?

Gartenarbeiten - Mithelfen

Angebote hier sind prinzipiell kostenlos, und jeder Interessent kann prinzipiell darauf antworten. Wer allerdings aktiv werden und die andere Partei kontaktieren will, braucht einen Premiumzugang.
Grundsätzlich kommen alle Vermieter in Frage. Mithelfen kann in vielen Bereichen im Haus. Der wirklich große Bedarf wird überall dort herrschen, wo es um die Betreuung von Kindern, älteren Leuten oder auch die von Haustieren geht, bis hin zur Aushilfe auf Bauernhöfen. Das reicht von einfachen manuellen Tätigkeiten wie Staubsaugen, Einkaufen, Tiere versorgen, Begleitung oder Fahrdienste bis hin zur Lösung von PC-Problemen. Mithelfen lässt es sich bei tausend Gelegenheiten und Aufgaben. So bunt das Leben, so vielfältig mögliche Tätigkeiten

Attraktiv sind Wohnparter auch bei Selbständigen, Unternehmern, Landwirten u.ä., die Arbeitsspitzen ausgleichen müssen oder solchen, die sich z.B. derart den teuren Computerfachmann oder Handwerker ersparen können, wenn es doch nur um Kleinigkeiten geht.

Mithelfen - Hier die künftigen Vermieter:

  • Junge Familien, die Kinder zu versorgen haben oder auch Alleinerziehende
  • Senioren, die ein Zimmer oder eine Einliegerwohnung frei haben
  • Behinderte Menschen, die ein wenig Unterstützung im Alltag brauchen.
  • Leute mit ganz unterschiedlichen Beweggründen: Altruismus, Kontaktfreude, Wunsch nach Gesellschaft oder Sicherheit
  • Selbständige, Unternehmer, die gegebenenfalls auch mit einem Minijob aufwarten können

Generationenübergreifende Wohnpartnerschaften erschließen neuen, preiswerten Wohnraum, unterstüzten das Zusammenleben der Generationen bis hin zu einem gewissen familiären Anschluss durch Förderung von Toleranz, Gemeinschaft und Solidarität.

Tag: